Bestseller

Der Fachbegriff „Bestseller“ ist einer von vielen, die sich – aus englischen bzw. US-amerikanischen Wörtern gebildet – in der deutschen Sprache eingebürgert haben.

Das Wort „Bestseller“ setzt sich aus zwei Teilen zusammen: best, dem Superlativ von gut, und "seller" von dem Verb "to sell" = verkaufen. Wörtlich könnte man „Bestseller“ also mit „Meistverkauftes“ übersetzen. Da man ein Buch nur als meistverkauftes bezeichnen kann, wenn man vorher den Absatz verschiedener Bücher verglichen hat, bezieht sich die Bezeichnung „Bestseller“ immer darauf, dass Absatzdaten erhoben und ausgewertet wurden.

So definierte Sonja Marjasch 1946, ein Bestseller sei ein „Massenartikel, der innerhalb einer bestimmten Zeitspanne, in einem bestimmten Absatzgebiet, im Vergleich zu den übrigen Büchern derselben Gattung (während der gleichen Zeit am gleichen Ort) eine Höchstzahl an verkauften Exemplaren erreicht“ habe.

Die meisten Sachverständigen für die Ermittlung von Bestsellern setzen eine untere Absatzgrenze fest, gehen also von der Zahl der verkauften Exemplare aus. Dabei geht es um die Frage, ob ein Werk überhaupt mit dem Titel Bestseller beworben werden darf. Ab 100.000 verkaufter Stücke der Originalausgabe gilt ein Buch als Bestseller. In den Bestsellerlisten jedoch, die auf Erhebungen tatsächlicher Absatzmengen beruhen, auf Befragungen ausgewählter Buchhändler nämlich, werden keine unteren Absatzgrenzen festgelegt.

Quelle: WIKIPEDIA

 

Die „ewige“ BUCH-LISTE Bestseller-Liste

BUCH-LISTE Bestseller-Liste (31.12.2015)

Und hier sind die Bestseller von AMAZON

Die aktuellen Bestseller verpasst? Hier sind die besten Bücher 2010 bei AMAZON

Nachtrag: Eine sehr umfangreiche Liste der erfolgreichsten Bücher nach verkauften Exemplaren

 

Weiterempfehlen: Bookmark and Share {plusone}{/plusone}